Wir sind wieder auf Kurs!

Nachdem wir am vergangenen Wochenende gegen Kettwig eine herbe und viel zu deutliche Niederlage einstecken mussten, war das Ziel für das zweite Novemberwochenende klar gesteckt:

2 Punkte aus Altendorf nach Frohnhausen entführen!

Zugegeben, wir starteten etwas nervös in die Parte – schließlich waren wir in gewisser Bringschuld, nachdem wir große Wiedergutmachung versprochen hatten.
Als die Nervosität erst mal abgelegt war fanden wir schön ins Spiel und konnten schnell mit 0:3 Toren in Führung gehen.
Im Angriff haben wir an diesem Wochenende super zusammen gespielt. Die Spielzüge wurden anständig und variabel ausgeführt, sodass wir zu schönen, einfachen Toren kamen.
Auch die 5:1 Deckung der Gastgeberinnen konnte uns nicht aus dem Konzept bringen (wir erinnern uns an die letzte Woche zurück, da schien 5:1 uns noch in Angst und Schrecken zu versetzen) und so konnten wir weiter unseren Stiefel spielen :
1:3; 1:4; 1:5;… Dieser kleine Ausschnitt aus dem Spielfilm zeigt sicherlich, dass das Handballglück an diesem Wochenende mit uns war ?.
In die Halbzeit gingen wir mit einem Spielstand von 6:9, was zeigt, dass unser Steckenpferd die Abwehr an diesem Sonntagabend nicht einwandfrei lief. Wo unsere Außen sehr gute Leistungen zeigten, fehlte es im Mittelblock an Absprachen. Ansonsten hätten wir sicherlich mit einem größeren Unterschied in die Kabine gehen können. Daran muss im Training künftig sicher weiter gearbeitet werden.
Zurück auf der Platte wollten wir den Abstand zwischen uns und den Turanerinnen wieder vergrößern, auch hier zeigt ein kleiner Ausschnitt aus dem Spielfilm, dass uns dies sehr gut gelungen ist und die Gegnerinnen uns ab Mitte der zweiten Hälfte nicht mehr gefährlich werden konnten:
9:14; 10:14; 10:15; …;11:17; 12:17;….

Loben möchten wir besonders Kathrin Berlik, die mit 5 Toren erfolgreichste Schützin war!
Alles in allem konnten wir aber mit schönem Passspiel und Miteinander als gesamte Mannschaft überzeugen, in der jede Spielerin einen wichtigen Teil darstellt.

Ende November (28.11.15) geht es gegen die Damen der SG 1 ETB Altendorf/Ruhr auf die Platte, diese mussten bisher nur Federn gegen Kettwig lassen, aber vielleicht können wir für eine Überraschung sorgen.

Glück auf !

Torschützen : Berlik 5; Brilon 4; A-Rena, Becker und Zirger je 3; Baier 2; Fortkamp 1