Chronik des TV Cronenberg

Am 19. Juli 1887 wurde der Verein in der Krupp Gaststätte Cronenberg gegründet. Diese lag in der Landgemeinde Altendorf, direkt vor den Toren der Stadt Essen. Im großen Saal der Gaststätte fand ab September 1888 auch das Turnen statt. Das Turnen im Freien fand auf Schulhöfen am Cronenberg statt.

Während des 1. Weltkrieges wurde im kleinen Rahmen, das volkstümliche Turnen auf dem Übungsplatz an der Adelkampstrasse aufrechterhalten. Nachdem man ein angepachtetes Wiesengrundstück hergerichtet hatte, konnte der Verein ab Juli 1921 an der Hamburger Str. das Turnen im Freien wieder aufnehmen.

Im Jahr 1923 entstand dann die Handballabteilung. Sein 50 jähriges Bestehen feierte der Verein im Vereinsheim Cronenberg.

Nach dem 2. Weltkrieg begann ein Neuaufbau, der durch zerstörte Turnhallen einen neuen Inhalt bekam.

Die Handballabteilung gewann an Bedeutung. Erst spielte man Feldhandball und ab der siebziger Jahre begann man mit dem Hallenhandball.
Auch die anderen Abteilungen blühten wieder auf oder es entstanden neue Sportgruppen.