Spielplan D-Jugend Kreisliga Saison 2021 / 2022

DatumHeimGastSpielortErgebnis
05.09.2021 15:30  TV Cronenberg (a.K.) MTG Horst Essen II  Spielort 10:9  
18.09.2021 15:30  TV Cronenberg (a.K.) ETB SW Essen II  Spielort 11:12  
26.09.2021 12:00  SuS Essen-Haarzopf TV Cronenberg (a.K.)  Spielort 9:5  
29.09.2021 18:45  h  SG 1 Burgaltendorf/Kupferdreh e.V TV Cronenberg (a.K.)  Spielort WG 
02.10.2021 15:30  TV Cronenberg (a.K.) HSG am Hallo Essen  Spielort WH 
30.10.2021 14:00  TV Cronenberg (a.K.) DJK Altendorf 09 (a.K.)  Spielort 13:17  
14.11.2021 14:00  MTG Horst Essen II TV Cronenberg (a.K.)  Spielort 26:7  
27.11.2021 15:30  TV Cronenberg (a.K.) SG 1 Burgaltendorf/Kupferdreh e.V  Spielort 17:6  
05.12.2021 12:30  ETB SW Essen II TV Cronenberg (a.K.)  Spielort 22:17  
Termin offenHSG am Hallo Essen TV Cronenberg (a.K.) 
19.01.2022 18:45  v  TV Cronenberg (a.K.) SuS Essen-Haarzopf  Spielort 5:19  
22.01.2022 11:00  DJK Altendorf 09 (a.K.) TV Cronenberg (a.K.)  Spielort 11:11  
RangMannschaftBegegnungenSUNTore+/-Punkte
1 SuS Essen-Haarzopf 8701 151:74 +7714:2
2 ETB SW Essen II 8404 129:118 +118:8
3 HSG am Hallo Essen 8404 108:113 -58:8
4 MTG Horst Essen II 8305 119:128 -96:10
5 SG 1 Burgaltendorf/Kupferdreh e.V 8206 57:131 -744:12
6 TuSEM Essen II zurückgezogen am 04.09.2021
7 DJK Altendorf 09   außer Konkurrenz
8 TV Cronenberg   außer Konkurrenz

Saison 2021 / 2022

SuS Haarzopf – TV Cronenberg 9:5 (3:3)

Am Sonntagmittag traten wir ersatzgeschwächt gegen Haaropf an. Trotzdem starteten wir gut ins Spiel. Die Abwehr funktionierte und wir ließen den Gegner nicht durchkommen. Jedoch waren wir im Angriff zu unkonzentriert und ließen so viele Chancen ungenutzt. So ging es mit einem 3:3 in die Pause.
Nach der Pause kamen wir überhaupt nicht ins Spiel. Es gab viele unnütze Fehler und auch viele einfache Ballverluste die in Konter-Tore endeten. Diese warfen uns extrem zurück und danach war die Konzentration weg und Luft raus.
Auch die wenigen guten Torchancen konnten wir nicht verwerten.

Es spielten: Simon Thegtmeier (im Tor), Leonard Lux (3), Valentin Flacker, Rasmus Kaletta, Lenni Kämpchen, Cedric Maaß, Finn Wischermann, Friedrich Hawig (2), Vincent Michaux-Vignes